Bunte, schöne Hölzer

Unter den schönen, aber unbekannten Hölzern weltweit ist Pistazienbaum (Pistacia vera). Dieser Baum bietet viele Vorteile. Die interessante Farbe zeichnet sich durch viele Farbvarianten aus, und die Streifen würden ein Zebra schämen. Sie haben davon nicht gehört, weil…einfach gesagt…die Leute pflanzen diese Bäume wegen der Nüsse. Sie würden sie nicht fällen nur, weil wir Holz wollen. Das wird etwas kosten…

Falsche Akazie (Robinia pseudoacacia) ist ein stabiles, dauerhaftes, amerikanisches Holz. Es ist praktisch ewig, und noch dazu günstig und in nutzbaren Mengen vorhanden. Es hat sich in manchen europäischen Regionen durchgesetzt, und manche Länder weisen Plantagen mit diesen Bäumen auf.

Katalox (Swartzia cubensis; Eisenholz aus Mexiko) wird oft als Ebenholzersatz benutzt. Natürlich ist es viel günstiger. Manche Bäume sind so dunkel wie Echtebenholz, mit nur einer Spur von violett. Andere sind rotbraun mit schwarzen Streifen. Es bleibt relativ unbekannt, weil es selten importiert wird, und viele der Bretter enthalten zu viel Splintholz. Vielleicht glaubt die Mehrheit der Kunden, dass ein dunkler, günstiger Ebenholzersatz zu schön scheint, wahr zu sein. Aber die haben kein Recht!

Macacauba (Platymiscium spp.) ist bunt, mit gemischten roten, orange, dunkelroten und schwarzen Streifen. Das Schillern des Holzes verleiht Vorzüglichkeit. Manche Hölzer sind für deren Farbe beliebt, andere für deren Streifen. Macacauba hat beide, und ist noch dazu erschwinglich. Sie haben davon nicht gehört, weil dieses Holz unter einigen der absoluten schrecklichsten Namen der Welt gelitten hat. Ich habe keine Ahnung, wie man Macacauba ausspricht. Andere furchtbare Namen sind Macawood, Hormigo und Coyote.

Und spezielle Erwähnung für:

– Ebenholz aus Texas

Ja, das gibt es wirklich! Das Kernholz variiert von dunkelrot bis fast schwarz. Das Splintholz ist blassgelb. Mit der Zeit wird das Kernholz zu schwarz. Die Körnung ist uneinheitlich in der Regel, und die Textur wird durch einen hohen Glanz gekennzeichnet. Das Holz ist äußerstresistent gegen Verrottung.

– Pfefferholz (sieht wie eine Maserknolle aus, aber ist natürlich wunderschön)

– Sumach (olivgrün und gestreift, ein bisschen wie Pistazien)

– Kreuzdorn (unter der Baumrinde ist feinkörniges, rosaorange Holz zu sehen)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close