Gartenhäuser – Ein Vergleich

Schon im Altertum waren Gartenhäuser beliebt. Sie waren ein Mittel, den Garten zu verschönern. Heutzutage nutzen Bewohner Gartenhäuser mit verschiedenen Zielen, wie sich in der Natur zu erholen oder mit Freunden zu treffen. Es ist wirklich ungewöhnlich, auf das Gartenhaus im eigenen Garten zu verzichten. Sie ermöglichen deren Besitzer, darin die Gartenmöbel und das Werkzeug zu verstauen. Sie lassen sich bei unterschiedlichen Gelegenheiten verwenden, wie sonntäglichen Kaffeetrinken oder Sommerpartys. Sie sind für Kleingärten besonders gut geeignet, da sie so gut ausgebaut und ausgestattet werden.

Verschiedene Ausführungen sind beim Bau eines Gartenhauses möglich. Am populärsten sind Häuser aus Stein, Blockhäuser und Häuser aus echtem Holz. Die Entscheidung hängt vor allem davon ab, welchen Zweck das Haus erfüllen sollte. Ein Schuppen ohne Zwischenwände würde reichen, falls Sie nur Gartenmöbel und Geräte dort lagern wollen. Wenn Sie aber Feste und andere Gelegenheiten planen, ist die Einrichtung von höchster Bedeutung. Das Haus sollte aus mindestens zwei Räumen bestehen, mit einem Sanitärbereich, kleiner Küche und einem wasserdichten Dach. Ziel ist, das Haus für einige Tage bewohnbar zu machen. Wenn Ihre Gäste dort übernachten wollen, sollte es selbstverständlich Medienanschlüsse geben.

Oft wird bevorzugt, Gartenhäuser in bunten Farben anzustreichen. Beispielsweise verleiht Ochsenblutrot dem Gartenhaus den Hauch von Urlaub im eigenen Hof. Gartenhäuser im skandinavischen Stil sind auch sehr beliebt. Aber Gartenhäuser aus echtem Teak mit südasiatischem Flair sind das Beste, das Sie kaufen können.

Das javanische Teakhaus oben würde Ihre Gäste bezaubern. Das einzigartige Design entspricht genau dem von den indonesischen Wohnhütten. Die Wände, Türen und Bodenplatte stammen von der Insel Java, wo sie Teile von bewohnten Gebäuden worden waren.

Auf den Wänden sind die originellen Anstriche der Hütten zu erkennen. Die Höhe des Hauses beträgt ungefähr 395 cm, und die fast quadratische Grundfläche beträgt rund 250 cm.

Sie sollten keine Angst vor Schäden durch Feuchtigkeit haben, da der hohe natürliche Ölgehalt von Teakholz das Haus gegen Wind schützt.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close