Sie hatten von diesen wunderschönen Hölzern nie gehört!

Zwar gibt es Hölzer, die nicht berühmt, aber trotzdem sehr schön sind. Aus verschiedenen Gründen haben Sie von diesen nicht gehört. Darunter sind Hölzer wie Mopane, Paulownia und Schwarzholz aus Myanmar. Lesen Sie weiter!

Grünherzholz (Chlorocardium rodiei)

Grünherzholz ist das Holz der Extremitäten. Es ist das stärkste Holz der Welt neben Teak. Es ist auch äußerstresistent gegen Verrottung und wetterfest, besonders in Meeresumwelten. Ein Nachteil ist, dass dieses Holz schwer zu verarbeiten ist. Es ist auch schwer zu kleben, schwer zu sägen, und vor allem schwer zu finden!

Chakte Viga (Caesalpinia platyloba)

Chakte Viga hat ausgezeichnete akustische Eigenschaften und subtiles Schillern, das jedem Möbelstück oder Raum Eleganz verleiht. Es ist möglich, Stücke mit oranger oder rötlicher Färbung zu finden. Die Farbe tatsächlich dauert, was mehr ist, als über Hölzer wie Padauk behauptet werden kann.

Warum haben wir noch nie davon gehört? Dieses Holz ist auch als Paela bekannt. Für ein fast unbekanntes Holz scheint es etwas teuer.

Wüsteneisenholz (Olneya tesota)

Wenn Sie ein Messer-Hersteller sind, haben Sie wahrscheinlich von diesem Holz gehört. Die übrige Welt hat keine Ahnung. Dieses Holz ist so formstabil, dass es fast beängstigend sein kann. Es zeichnet sich auch durch erstaunliche Farben und Körnung aus.

Der Baum wächst sehr klein und krumm, deshalb ist das Angebot begrenzt, und die Stücke sind teuer und klein. Dieses Holz ist am besten für diejenigen kleinen Projekte geeignet, die Sie im Hinterstübchen gehabt haben.

Mopane (Colophospermum Mopani)

Dieses Holz hat hervorragende akustische Eigenschaften (viel Potenzial hier), ist extrem dicht, und kann interessante Farbe und Maserung aufweisen. Es ist aber schwer zu finden, in der Regel nur in kleinen Stücken vorhanden. Außerdem ist es recht teuer, und nicht viele Menschen sind bereit, eine Menge Geld für ein Holz auszugeben, von dem sie noch nie gehört haben. Noch dazu können die meisten Leute den Namen nicht aussprechen! Schade, da es ein hervorragendes Hartholz ist!

Paulownia (Paulownia tomentosa)

Paulownia ist unter den leichtesten Hölzern der Welt, aber ist nicht so weich wie Balsa. Es ist auch unter den stabilsten was Resistenz gegen Feuchtigkeit angeht. Es wächst wie Wildpflanze, und diese Bäume kommen häufig aus Plantagen.

Sie haben davon nicht gehört, weil die Japaner alles verbrauchen, bevor andere Menschen etwas kriegen können. Es ist aber nur gerecht, dass das Holz einfach an den Meistbietenden verkauft wird. Paulownia wird in Japan hochgeschätzt und dient zu allen vorstellbaren Zwecken.

Myanmar Schwarzholz (Dalbergia cultrata)

Dieses Holz ist einfach schön. Die Maserung ist einzigartig und sehr schwer zu imitieren oder durch ein anderes Holz zu ersetzen. Dennoch ist es selten vorhanden, und in der Regel teuer. Wahrscheinlich glauben die Kunden, dass es ein Ebenholz-Abklatsch einer Art ist, aber Sie jetzt wissen – es ist etwas ganz anders!

Zu guter Letzt, sollten diese erwähnt werden:

Muninga („verwandt“ mit Padauk, stark und stabil wie ein Fels)
Buchsbaum (sagenhaft, was Schnitzen angeht)
Laburnum (Stellen Sie sich europäisches Palisanderholz vor)
Wamara
Ahorn

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close