Wählen Sie Ihre Schlafcouch und Ihre Hocker aus Teak

Was ist eine Schlafcouch? Es handelt sich dabei im Grunde um eine Couch, die in ein Bett für zwei umgebaut werden kann. Wie ein richtiges Bett verfügt eine Schlafcouch über ein Kopfteil und unterscheidet sich dadurch vom Futon. Eine Schlafcouch wird zum Ruhen tagsüber genutzt. Da sich eine Schlafcouch auseinander – und wieder zusammenfalten lässt, spart sie zudem Platz. Eine Schlafcouch eignet sich sehr gut für eine kleine Wohnung, da sie eine Schlafgelegenheit für Gäste bietet.

Eine Schlafcouch kann aus Holz, Metall oder einer Kombination aus beidem bestehen. Alles hängt von Ihrem Geschmack und Stil ab. Gleichzeitig kann sie als Unterbringungsmöglichkeit genutzt werden und ist somit Multifunktionell. Einige Designs ermöglichen eine Vergrösserung der Sitzfläche, indem das Kopfteil fixiert wird und somit ein herausziehen der Liegefläche verhindert wird. Solche Designs bestehen in der Regel aus einer Kombination aus Holz und Metall. Wenn Sie sich für Holz entscheiden, sollten Sie sicher stellen, dass Sie sich für hochwertiges Teak (Klasse A oder B) entscheiden. Teak ist ein Hartholz und hält selbst der härtesten Beanspruchung stand. Zudem sieht es gut aus und beschert Ihnen viele unbeschwerte Jahre. Möbel aus Teak sind sehr gefragt und werden an die nächste Generation weitergegeben. Teakholz wird auch zur Ausbesserung und Restaurierung von Möbeln benutzt. Mit Teakmöbeln können Sie nicht verlieren.
Eine Schlafcouch mit künstlerischen Verzierungen oder einem verzierten Kopfteil sind eine Wohltat für die Augen. Vor allem wenn Sie gut poliert sind, laden sie geradezu zum Hinsetzen ein. Es kann auch Ihr piece de resistance im Wohnzimmer sein. Zum besseren Sitzen und Schlafen können Sie eine faltbare Matratze auf der Schlafcouch nutzen. Wenn Ihre Schlafcouch über einen Stauraum verfügt, können Sie darin die Matratze, Bettwäsche und die Kissen aufbewahren.
Ein Hocker ist ein anderes vielfältiges Möbelstück, das zum Sitzen genutzt werden kann. Es sind hohe Stühle ohne Lehne, die an der Bar genutzt werden. Es gibt Barhocker, Küchenhocker, Island counter Hocker oder Hocker, die als Stellfläche für die Dekoration dienen. Ausgestattet mit vier Beinen aus Gründen der Stabilität, können diese vier Beine gerade oder über Kreuz miteinander verbunden sein. Sie können sich auch für die dreibeinige Variante entscheiden. Hocker können auch über eine drehbare Sitzfläch verfügen, mit einem Kissen versehen und in verschiedenen Grössen. Diese können aus Holz, Metall oder einer Kombination beider Materialien bestehen.
Zu bemerken ist, dass wie die Schlafcouch auch die Hocker aus der Zeit der Ägypter stammen. Damals bestanden sie meistens aus Holz, verziert mit typischen Schnitzereien. Wenn Ihre Inneneinrichtung aus Holz besteht, hauptsächlich aus Teak, dann macht es Sinn, dass Ihre Hocker auch aus Teak sind. Sie sind sehr widerstandsfähig und überstehen selbst die härteste Behandlung. Da Hocker oft bewegt werden, vor allem wenn zusätzliche Sitzgelegenheiten benötigt sind, wie z.B. im Wohnzimmer, im Esszimmer oder auf der Terasse. Für welches Design Sie sich auch entscheiden, bedenken Sie, dass es zum restlichen Dekor passen soll.

One Comment

  • Peter commented on August 8, 2011

    Ich bin ein überzeugter Fan vom Schlafsofa, ist echt Praktisch

Comments are closed

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close