Indonesische Teakholz Stühle aus Holland

Wie eine Teakholzplantage funktioniert

Es ist doch schon bekannt, dass Teak eines der hochwertigsten Hölzer aus Asien ist. Dank der Höchstqualität wird Teak in vielen tropischen Ländern der Welt angebaut. Teak ist außergewöhnlich resistent gegen Schimmel, Termiten und Chemikalien. Deshalb ist es für spezielle Anwendungen geeignet und auf der ganzen Welt hochgeschätzt.

Teak dient zum Bau verschiedener Rahmenstrukturen, wie Fenster, Garagetüre, Treppen, Tore, Böden, Handläufe und Zierschalungen; im Schiffbau für Decks und Aufbauten, und in der chemischen Industrie für Bottiche, Abzüge und Waschtürme. In kleinen Stücken ist es für unglaubliche Kunstobjekte, Schnitzereien, Schilder, Haushaltsartikel, Wasserwaagen, Zierverpackungen und Sockelbretter benutzt. Seine attraktive, angenehme Oberfläche macht es ideal als Furnier für Möbel, Paneele und dekorative Designs aller Arten.

Die hervorragenden Eigenschaften Teaks bestehen in dem sehr geringen Schwinden (nur die Hälfte von diesem der Eiche zum Beispiel), der außergewöhnlichen Resistenz gegen Wetter und Schimmel (wasserabweisend dank seiner natürlichen Ölgehalt) und den konservierenden Eigenschaften, die eine Korrosion metallischer Beschläge und Armaturen verhindern.

Man kann Teakplantagen durch die Aufforstung des Weidelandes und den Erwerb von Rechten darauf entwickeln. Der Betrieb der Plantagen schließt die Erhaltung und Pflege, Interventionen und die Ernte des Rohstoffs ein.

Die Wahl des Ortes der Plantage ist vielleicht das wichtigste Kriterium. Im Grunde wächst Teak nur in den Regionen um den Äquator herum, zwischen den 10° N und 10° S Breitengraden. Das Klima muss abwechslungsreich sein, mit fetten Böden und möglicherweise vulkanischer Erde. Der tropische Baum wächst bis zu 130 Füßen.

Der Anbau der Plantage kann extensiv oder intensiv sein. Beim intensiven Anbau wird die Verwendung von Dünger den Bodenverhältnissen und den Bedürfnissen der Pflanzen angepasst durch osmotische Reservoire, häufiges Beschneiden der Äste und vor allem laufendes Mulchen des Bodens.

Wesentliche Steigung des Ertrags ist durch intensiven Anbau im Vergleich zu extensivem Anbau erreicht. Teak reagiert besonders gut auf intensive Pflege und optimierte Verwendung von Dünger. Durch häufiges Beschneiden von Profis wachsen die Stämme dicker und werden homogen, rund und frei von Ästen. Zugleich sind nahezu identische mechanische Eigenschaften wie bei langsam wachsenden Hölzern zu beobachten.

Der Boden des vorherigen Weidelandes wurde natürlicher Wasser- und Winderosion ausgesetzt. Die Aufforstung verhindert Erosion. Noch dazu schafft sie neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen.

Ökologische und soziale Standards müssen mit wirtschaftlichen Anforderungen kombiniert werden. Normalerweise wird es jährlich geprüft, ob diese Kriterien erfüllt werden. Zum Verkauf des hochwertigen Teakholzes gehören unter anderem die Qualitätssicherung und Klassifizierung, Logistik und die Suche nach neuen Kunden und Märkten. Zu guter Letzt müssen wir erwähnen, dass es wunderschön ist, in den Teakwäldern zu arbeiten, weil die Bäume vor den Augen wachsen!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close