Was bedeutet Teak A Qualität eigentlich?

Viele Möbelhersteller werben ihre Produkte als Grade A Teak. Erstens: Was bedeutet Teak? Was ist Teakholz eigentlich? Teak ist Holz des sudostasiatischen, tropischen Teakbaumes. Teakmöbel sind sehr teuer, also Sie müssen sicherstellen, dass Sie hochwertiges Teak auf Anhieb erkennen können. Zweitens: Vielleicht wundern Sie sich, worin der Unterschied zwischen Grade A und anderen „Gütegraden“ von Teakholz besteht. Wir erklären Ihnen jetzt, wie Sie eine informierte Wahl zu treffen.

Güteklassen: Teak Grade A B C

Es gibt drei Gütegrade von Teakholz. Teak wächst natürlich in Indien und Südasien. Es kann bis zu 130 Füßen wachsen. Es enthält verschiedene Öle, die vor Wasserschäden und Insekten schützen. Wegen seiner einzigartigen Eigenschaften ist Teakholz als Baumaterial für Häuser, Möbel und Schiffe seit Jahnhunderten sehr gefragt. Teakmöbel haben eine lebenslange Beständigkeit wegen deren Dichte und beschützender Öle.

Grades A, B und C sind bzw. reifes Kernholz, unreifes Kernholz und Splintholz. Selbstverständlich ist reifes Kernholz von höchster Qualität.

Teak Grade A

Lass uns über Grade A weiter erklären. Um reifes Kernholz zu erhalten, muss ein Baum über 20 Jahre alt sein. Das Holz kommt aus dem Kern des Baumstamms. Grade A Teak enthält natürliche Öle. Das Holz sollte ein bisschen ölig sein, wenn Sie es berühren. Die Farbe sollte warm und golden sein wenn neu, wie Honig. Wird ein Teakbaum gefällt, ist das Grade A Holz weniger als ein Viertel davon. Deshalb ist Grade A Teak relativ teuer und für Möbel am besten geeignet. Wenn unglaublich billige Möbel als Teak verkauft werden, werden Sie höchstwahrscheinlich getäuscht.

Teak Grade B

Grade B bedeutet unreifes Kernholz. Das ist der Außenteil des Kernholzes. Es befindet sich zwischen dem reifen Kernholz und dem Splintholz. Die Maserung ist nicht so einheitlich als diese des reifen Holzes und enthält wenigere Öle. Deswegen gibt es wenigeren Glanz dran. Möbel aus Grade B Teak sind zwar langlebig, aber nicht ebensoviel wie Grade A. Wenn Sie sich für diesen Gütegrad entscheiden, sollten Sie eine Art Teakschutz einmal pro Jahr verwenden, um die Möbel dauerhafter zu machen. Grade B Teakholz sollte ausgesprochen billiger sein.

Teak C Grade

Grade C Teak oder Splintholz ist der Teil des Baums, der immer noch wächst. Dieser Teil bringt Wasser und essentielle Nährstoffe dem Stamm und den Ästen hin. Daher ist Splintholz voller Wasser und enthält keine Öle. Die Maserung und Farbe werden uneinheitlich. Da Grade C Teak weder dicht noch stark ist, ist es leicht zu beschädigen. Es ist für Möbel nicht passend. Sie müssen Grade C einfach nicht kaufen. Manche skrupellose Händler versuchen es, Grade C als Grade A zu verkaufen. Achten Sie darauf. Grade C Teakmöbel werden immer eine Enttäuschung. Wenn hochwertige Teak zu teuer für Sie ist, sollten Sie Kiefermöbel oder sogar MDF statt Grade C Teak kaufen.

Weiterlesen über Holz

teakmoebel.com

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close